Über uns

Hintergrund und Entwicklung

Mit dem Ziel, die Leistung der Mediagattung Out of Home nach wissenschaftlichen Kriterien zu untersuchen, werden seit den 1960er-Jahren weltweit Methoden und Modelle entwickelt. Die neutrale und transparente Grundlagenforschung der Swiss Poster Research Plus AG (SPR+) gilt unter internationalen Fachleuten als eines der wegweisenden, fortschrittlichsten Projekte. SPR+ nutzte seit den 2000er Jahren Elemente verschiedener Forschungsansätze und definierte diese unter Verwendung modernster GPS-Technologie neu. Das Konzept basiert auf jahrelangen, umfangreichen Vorarbeiten von Prof. Dr. Martial Pasquier, Spezialist für Kommunikation und Medien, der in Europa als einer der führenden Köpfe auf dem Gebiet der OOH-Forschung anerkannt ist. 2016 wurde das SPR+ Modell um MobNat erweitert, welches neben GPS (single source) weitere Datenquellen in ein nationales Mobilitätsmodell integrierte (integrated approach) bei gleichbleibender Sichtbarkeitsgewichtung und Flächenerfassung. Die Erweiterung war möglich geworden, weil diese zusätzlichen Datenquellen vorher nicht verfügbar waren. 

SPR+ analysiert das Mobilitätsverhalten der Schweizer Bevölkerung und ermittelt daraus die nach Sichtbarkeit gewichteten Kontakte mit Aussenwerbeflächen. Die Resultate werden dem Markt in einem von einzelnen Aussenwerbeanbietern unabhängigen Planungsinstrument zur Verfügung gestellt, welches die individuelle Kalkulation von Leistungswerten anbieterübergreifender Aussenwerbekampagnen und einzelnen Flächen ermöglicht. Marktnähe und Marktdialog sind durch das Research Advisory Council sichergestellt, dem namhafte Vertreter aus Werbewirtschaft, Mediaagenturen, Mediaanbietern und Mediaspezialisten angehören.

Entwicklung SPR+

2000

Gründung der einfachen Gesellschaft Swiss Poster Research (SPR) durch APG|SGA und Clear Channel Schweiz (CCS)

2003

SPR präsentiert die Resultate der für Winterthur durchgeführten Pilotstudie

2006

Gründung der Swiss Poster Research Plus AG (SPR+). Im gleichen Jahr lanciert SPR+ das Planungstool SPR+ Expert und die neue Out of Home Währungsstudie für Strassenflächen in den 55 Agglomerationen der Schweiz.

2009

SPR+ lanciert die Bahnhofstudie. Mit der Bahnhofstudie konnten erstmals Leistungswerte für Aussenwerbestandorte in den Schweizer Bahnhöfen ausgewiesen werden. 

2016

SPR+ lanciert MobNat. Mit MobNat konnten erstmals auch Aussenwerbestandorte ausserhalb der Agglomerationen bewertet sowie nationale Leistungswerte ausgewiesen werden.

2019

Integration der AM4DOOH Forschungsresultate ins Planungstool SPR+ Expert. Erstmals konnten damit auch Leistungswerte für digitale Aussenwerbeflächen ausgewiesen werden.

Ansprechpartner

Forschungsgesellschaft Swiss Poster Research Plus AG: 
 

Felix H. Mende

Geschäftsführer
 

Lilian Brunner

Administration
 

Daniel Wolf

Leiter IT
 

Mitgliedschaften

Aussenwerbung Schweiz

ESOMAR

World Out of Home Organization WOO (bis 2019 FEPE International)

Research Advisory Council

Prof. Dr. Martial Pasquier

idheap (Vorsitz)

Beat Holenstein

APG|SGA

Roland Ehrler

Direktor SWA-ASA

Markus Fischer

Swisslos

 

Stephan Küng

The whole Media AG

Philipp Marquard

Migros-Genossenschafts-Bund

Felix H. Mende

Swiss Poster Research Plus AG

Kathrin Petrow

Clear Channel Schweiz AG

 

Entwicklungspartner

SPR+ arbeitet mit den Technologieführern in den jeweiligen Bereichen zusammen.


Mit der Modellierung ist das renommierte Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) beauftragt.
 

Das Planungstool wurde in einer Zusammenarbeit zwischen den Software Entwicklern der Firma Karakun und dem Fraunhofer Institut programmiert.
 

Die Rekrutierung der Testpersonen, die Verkehrszählungen und die Durchführung der Feldinterviews erfolgen durch die Marktforschungsinstitute LINK und GfK Switzerland.
 

Für die modernste GPS-Technologie und die damit verbundenen technischen Aspekte sind die Firmen MGE DATA und Geosat zuständig.
 

Beantragen Sie hier Ihre Lizenz
für das Planungstool SPR+ Expert